Newhaven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Belege fehlen völlig, sowohl Referenzen als auch Literatur

50.7936111111110.046944444444444Koordinaten: 50° 48′ N, 0° 3′ O

Karte: Vereinigtes Königreich
marker
Newhaven
Magnify-clip.png
Vereinigtes Königreich

Newhaven ist eine im englischen East Sussex gelegene Hafenstadt und gehört zum Distrikt Lewes. Newhaven erlangte durch die Festung Newhaven Fort und durch seine Fährverbindungen nach Frankreich Bedeutung. Der Fluss Ouse mündet in Newhaven in den Ärmelkanal. Newhaven ist einer der wenigen Industriehäfen an der südenglischen Küste.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Befestigung auf dem an der Küste gelegenen Castle Mountain entstand während der Bronzezeit, eine weitere Befestigungsanlage stammt aus der Zeit der römischen Besatzung Englands. 1548 wurde das Fischerdorf Meeching von einer französischen Flotte angegriffen, weshalb ein Geschütz auf dem Castle Hill positioniert wurde. Ungeachtet des regen Schmuggelverkehrs und der Bedrohung durch die spanische Armada unterblieben weitere Verteidigungsmaßnahmen. 1750 wurde die Mündung des Flusses Ouse durch eine Überschwemmung nach Newhaven verlegt, weshalb Meeching in New Haven (Neuer Hafen) umbenannt wurde. Zwischen 1865 und 1871 wurde das Newhaven Fort als Teil einer Verteidigungslinie an der südenglischen Küste errichtet.

Heutiger Zustand[Bearbeiten]

Gesamtzustand[Bearbeiten]

Newhaven ist seit 1990 einer wirtschaftlichen Rezession ausgesetzt. Bemühungen, die Situation zu verbessern hatten zwar die Folge, dass die Bevölkerungszahl auf 11000 stieg und verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt wurden, die Absiedelung von Betrieben, die in den meisten Fällen aus Protest gegen die Fehlverwaltung der Stadt erfolgte, konnte jedoch nicht verhindert werden. Aufgrund der geringen Anzahl an Arbeitsplätzen in der Stadt ist es für viele Bewohner Newhavens unausweichlich geworden, auszupendeln.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Newhaven ist durch eine Eisenbahnlinie mit Lewes verbunden. Im Stadtgebiet von Newhaven befinden sich die Stationen Newhaven Town und Newhaven Harbour. Die Eisenbahnlinie endet im nahe gelegenen Seaford. Der Hafen ist im Besitz französischer Investoren. Die Postversorgung von Newhaven ist zugleich auch für die nahe gelegenen Ortschaften South Heigdon und Denton zuständig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hauptattraktion von Newhaven ist Newhaven Fort, in dem sich heute ein Militärmuseum befindet. Östlich von Newhaven befindet sich die verlassene Siedlung Tide Mills, die unter anderem aus den Resten einer Arbeitersiedlung, einer Mühle und einer Saline besteht. Nahe von Tide Mills befindet sich das Heritage Marine Hospital, dass in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts als Betreuungsstätte für arbeitsunfähige Marineangehörige gegründet wurde. Ebenfalls in der Nähe von Tide Mills befand sich die Newhaven Seaplane Base

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Newhaven, East Sussex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien