Nico Nico Douga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nico Nico Douga
NicoNicoDouga-Logo-Vector.svg
http://nicovideo.jp/
Beschreibung Videohoster
Registrierung Ja
Sprachen Japanisch, Chinesisch (traditionell), Englisch
Eigentümer Niwango
Urheber Niwango
Erschienen 12. Dezember 2006

Nico Nico Douga (jap. ニコニコ動画, Niko Niko Dōga) ist ein japanischer Videohoster, der von Niwango geleitet wird. Seine Spitznamen sind Nico Nico und Nico-dō, wobei nikoniko das japanische Ideophon (Gitaigo) für „lächeln“ ist und dōga für „Film“ steht. Nico Nico Douga ist die am neuntmeiste besuchte Website in Japan.[1] Die Seite hat 2007 den Japanese Good Design Award gewonnen[2] und eine Anerkennung in der Kategorie Digital Communities beim Prix Ars Electronica 2008.[3]

Merkmale[Bearbeiten]

Benutzer können Videos uploaden, anschauen und verteilen. Anders als auf anderen Videoseiten werden Kommentare direkt in den Videos eingeblendet. Wer einen Kommentar schreibt, darf auch bestimmen wann, wo und wie dieser angezeigt wird. Das erleichtert es, Kommentare auf bestimmte Stellen in einem Video zu fixieren. Niconicos Atmosphäre ist wie in 2channel und Futaba Channel und viele beliebte Videos sind Otaku-geprägt, wie zum Beispiel Anime, Computerspiele, Odorite und J-Pop. Videos können neben dem Uploader auch von anderen Benutzern geändert werden. Jedes Video kann bis zu 10 Tags haben, bis zu 5 davon sind vom Uploader festgelegt und zum Bearbeiten gesperrt.

Die Videos können seit dem 5. Juli 2008 mit hochaufgelöst mit H.264 und der Ton mit AAC kodiert werden. Der Uploader eines Videos kann selbst Kommentare in das Video einfügen, für Untertitel, Gesangstexte oder Korrekturen. Der Uploader kann in seine Kommentare auch Nicoscript-Befehle einfügen, wie Abstimmungen oder Quiz.

Geschichte[Bearbeiten]

Nico Nico benutzte anfangs als Videoquelle Youtube. Durch den sehr hohen Datenverkehr erfolgte jedoch eine Sperrung seitens Youtube. Nach zweiwöchiger Außerdienststellung wurde ein eigener Videoserver eingerichtet. Am 7. Mai 2007 wurde eine Website für Handys eingerichtet. Seit dem 9. August 2007 werden auch Handys von NTT DoCoMo unterstützt.

Am 1. Juli 2008 zählte Nico Nico Douga 7.900.000 normale und 204.000 Premiumbenutzer. Wegen 1% chinesisch sprechender Benutzer wurde die Website auch in diese Sprache übersetzt. Seit Juli 2008 gibt es spanische und deutsche Versionen, seit April 2011 auch eine englische.[4]

Niconico.com[Bearbeiten]

Am 18. April 2012 eröffnete das Unternehmen ein englischsprachiges Portal als Beta-Version namens niconico bzw. kurz .[5] Mit dieser konnten zuerst Videos von YouTube, DailyMotion und Nico Nico Douga gesharet werden, dann eigene Videos und Livestreams online gestellt werden. Am 14. Oktober 2011 ging das Unternehmen gemeinsam mit dem US-Anime-Publisher Funimation das Joint Venture Funico ein, dass für beide Mutterunternehmen Anime-Serien lizenzieren soll, die dann auf Niconico.com gestreamt und von Funimation auf Datenträger in Nordamerika vertrieben werden sollen.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatnicovideo.jp - Traffic Details from Alexa. In: Alexa. Abgerufen am 2. Juli 2008 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGood Design Award. Archiviert vom Original am 4. Oktober 2008, abgerufen am 2. Juli 2008 (japanisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGeschichte des Prix Ars Electronica / 2008. Ars Electronica, archiviert vom Original am 26. August 2009, abgerufen am 13. Januar 2008.
  4. Japan's Nico Nico Douga Video Site Starts English Beta. Anime News Network, 20. April 2011, abgerufen am 21. April 2011 (englisch).
  5. Japan's Nico Nico Douga Video Site Starts English Beta. In: Anime News Network. 20. April 2011, abgerufen am 7. April 2012 (englisch).
  6. Funimation, Niconico to Jointly License Anime. In: Anime News Network. 14. Oktober 2011, abgerufen am 7. April 2012 (englisch).