Nicole Schnyder-Benoit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicole Schnyder-Benoit Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 13. März 1973
Geburtsort Magglingen, Schweiz
Größe 1,76 m
Partner 1997 Sandra Bratschi
1997 Patricia Dormann
1998-1999 Margot Schläfli
1999 Franziska Frei
1999 Annalea Hartmann
2000 Nadia Erni
2000-2004 Simone Kuhn
Erfolge
1997 / 1999-2004 - Schweizer Meisterin
2001 - Vize-Europameisterin
2004 - Europameisterin
2004 - Teilnahme Olympische Spiele Athen
(Stand: 1. September 2011)

Nicole Schnyder-Benoit (* 13. März 1973 in Magglingen) ist eine ehemalige Schweizer Beachvolleyballspielerin.

Erfolge[Bearbeiten]

Mit ihrer damaligen Partnerin Simone Kuhn wurde sie 2001 in Jesolo Vize-Europameisterin. Bei der EM 2002 in Basel belegte das Duo ebenso den fünften Rang wie ein Jahr später in Alanya. 2003 erreichten Schnyder-Benoit und Kuhn auch erstmals vordere Ränge bei der Welttour (Vierter in Japan und zweimal Fünfter). Ihren grössten gemeinsamen Erfolg feierten sie 2004 mit dem Gewinn der Europameisterschaft in Timmendorfer Strand. Sie nahmen auch gemeinsam an den Olympischen Spielen in Athen teil.

Schnyder-Benoit errang insgesamt sieben Schweizer Meistertitel.

Privat[Bearbeiten]

Schnyder-Benoit ist verheiratet und Mutter von zwei Knaben.

Weblinks[Bearbeiten]