Nikainetos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikainetos (griechisch Νικαίνετος) aus Samos oder Abdera in Thrakien war ein griechischer Dichter, der in der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts v. Chr. wirkte.

Von seinen Werken sind nur Fragmente erhalten. Bekannt sind:

  • Lýrkos, in Hexametern verfasst. In einem erhaltenen Fragment[1] geht es um Kaunos, den Gründer der gleichnamigen Stadt, der vor dem lüsternen Begehren seiner Schwester Byblis flieht
  • Katalog der Frauen[2], vermutlich von den Eoien Hesiods geprägt
  • Epigramme[3]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Collectanea Alexandrina fr. 1
  2. Athenaios Gastmahl der Gelehrten 13, 590b.; Collectanea Alexandrina fr. 2
  3. Collectanea Alexandrina fr. 3-8