Nikolai Michailowitsch Budarin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolai Budarin
Nikolai Budarin
Land (Organisation): Russland (Roskosmos)
Datum der Auswahl: 25. Januar 1989
Anzahl der Raumflüge: 3
Start erster Raumflug: 27. Juni 1995
Landung letzter Raumflug: 4. Mai 2003
Gesamtdauer: 444d 1h 25min
EVA-Einsätze: 8
EVA-Gesamtdauer: 44h 25min
Ausgeschieden: September 2004
Raumflüge

Nikolai Michailowitsch Budarin (russisch Николай Михайлович Бударин; * 29. April 1953 in Kirya, Tschuwaschien) ist ein russischer Kosmonaut.

Raumflüge[Bearbeiten]

Mir EO-19[Bearbeiten]

Am 27. Juni 1995 flog Nikolai Budarin als Teil der Stammbesatzung Mir EO-19 als erster russischer Weltraumneuling mit einem Space Shuttle zur Mir. Er kam mit dem Raumschiff Sojus TM-31 am 11. September 1995 zur Erde zurück.

MIR EO-25[Bearbeiten]

Vom 30. Januar bis zum 25. August 1998 war Budarin als Bordingenieur zur tammbesatzung Mir EO-25 auf der Raumstation Mir.

ISS-Expedition 6[Bearbeiten]

Vom 25. November 2002 bis zum 3. Mai 2003 war er im Rahmen der ISS-Expedition 6 an Bord der Internationalen Raumstation.

Politik[Bearbeiten]

2007 wurde er in die Duma, das russische Parlament, gewählt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nikolai Budarin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien