Nissi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die estnische Gemeinde Nissi; für die gleichnamige tibetobirmanische Sprache siehe Nissi (Sprache).
Nissi
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Flag of et-Harju maakond.svg Harju
Koordinaten: 59° 6′ N, 24° 19′ O59.10666666666724.309166666667Koordinaten: 59° 6′ N, 24° 19′ O
Fläche: 264,9 km²
 
Einwohner: 3.225 (01.2010)
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Nissi hervorgehoben

Nissi ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Harju mit einer Fläche von 264,9 km². Sie hat 3225 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010).

Nissi liegt im Südwesten des Landkreises, ca 45 km von Tallinn entfernt. Neben dem Hauptort Riisipere (deutsch: Riesenberg) gehören zur Gemeinde die Dörfer Aude, Ellamaa, Jaanika, Kivitammi, Lehetu, Lepaste, Madila, Munalaskme, Mustu, Nurme, Odulemma, Rehemäe, Siimika, Tabara, Turba, Ürjaste, Vilumäe und Viruküla.

Nissi wurde erstmals 1219/20 urkundlich erwähnt. Im 14. Jahrhundert wird das dortige Rittergut als eines der mächtigsten und ältesten Estlands beschrieben.

Weblinks[Bearbeiten]