Nome (Alaska)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nome
Nome aus der Luft, Hafeneinfahrt und Strand am Norton Sound
Nome aus der Luft, Hafeneinfahrt und Strand am Norton Sound
Lage in Alaska
Nome (Alaska)
Nome
Nome
Basisdaten
Gründung: 9. April 1901
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alaska
Borough:

Unorganized Borough

Koordinaten: 64° 31′ N, 165° 25′ W64.51-165.426Koordinaten: 64° 31′ N, 165° 25′ W
Zeitzone: Alaska (UTC−9/−8)
Einwohner: 3695 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 113,7 Einwohner je km²
Fläche: 55,9 km² (ca. 22 mi²)
davon 32,5 km² (ca. 13 mi²) Land
Höhe: 6 m
Vorwahl: +1 907
FIPS:

02-54920

GNIS-ID: 1407125
Website: www.nomealaska.org

Nome ist eine Stadt im Nome Census Area des US-Bundesstaats Alaska.

Die Region von Nome wurde von den Iñupiat jahrhundertelang zur Jagd genutzt, es gab jedoch nie eine feste Ansiedlung. 1889 fanden die Schweden Jafet Lindberg, Erik Lindblöm und John Brynteson Gold in der Nähe des heutigen Nome, das den Nome-Goldrausch auslöste (1896 hatte der Klondike-Goldrausch begonnen). In der Folge entstand eine Siedlung, die 1899 10.000 Einwohner hatte.

Große Brände in den Jahren 1905 und 1934 und schwere Stürme 1900, 1913, 1945 und 1974 zerstörten die Goldgräber-Architektur der Stadt, von der heute nichts mehr erhalten ist.

Main Street von Nome, 1899

Nome ist der Zielort des Iditarod, des längsten Schlittenhunderennens der Welt. Start ist jeweils am 1. Samstag im März in Anchorage. Die ersten Gespanne erreichen das 1500 km entfernte Ziel nach neun Tagen. Das Rennen erinnert an die Hundeschlittenstaffeln, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Iditarod Trail Waren und Post transportierten. Auch der dramatische Transport von Serum zur Bekämpfung einer Diphtherieepidemie, die im Januar 1925 in der Stadt ausgebrochen war,[1] wird mit dem berühmten Hundeschlittenrennen in Verbindung gebracht.

Nome wurde in Die Simpsons – Der Film in einer Szene erwähnt. (Marge strickt eine Decke mit den Worten Nome Sweet Nome in einer Hütte in Alaska – eine Anspielung auf das englische „Home Sweet Home“ („Trautes Heim, Glück allein!“)).

Außerdem spielt der Film „Die vierte Art“ (The Fourth Kind) in der Stadt Nome. Der Film handelt von einer Entführung durch Außerirdische. Die Macher des Films sagen, er beruhe auf Fakten. Der Film spielt zwar in Nome, wurde aber an anderen Orten gedreht.

Klimatabelle[Bearbeiten]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Nome
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) −9,6 −11,0 −8,1 −3,6 5,6 11,6 14,3 13,4 9,3 0,9 −5,3 −9,4 Ø 0,7
Min. Temperatur (°C) −18,2 −20,3 −17,9 −12,4 −1,6 3,8 7,3 6,7 2,4 −5,4 −12,6 −18,1 Ø −7,1
Niederschlag (mm) 26 24 22 20 18 24 58 97 68 43 29 25 Σ 454
Sonnenstunden (h/d) 2,4 4,3 5,8 7,7 8,3 7,3 5,2 3,2 3,3 3,2 2,1 1,6 Ø 4,5
Regentage (d) 6 4 4 5 5 6 9 11 10 7 7 6 Σ 80
Luftfeuchtigkeit (%) 75 73 73 77 77 78 83 84 79 78 77 75 Ø 77,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
−9,6
−18,2
−11,0
−20,3
−8,1
−17,9
−3,6
−12,4
5,6
−1,6
11,6
3,8
14,3
7,3
13,4
6,7
9,3
2,4
0,9
−5,4
−5,3
−12,6
−9,4
−18,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
26
24
22
20
18
24
58
97
68
43
29
25
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nome – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. spiegel.de: Schlittenrennen gegen den Tod