Okaukuejo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hotel/Wartung/Stadt fehlt

Okaukuejo Camp
Logo
Hotelkette Namibia Wildlife Resorts
Website www.nwr.com.na
Hotelinformationen
Besitzer Namibia Wildlife Resorts
Ausstattung
Zimmer 102
Restaurants 1
Bars 1
Foto des Hotels

-19.1815.923333333333Koordinaten: 19° 10′ 48″ S, 15° 55′ 24″ O

Okaukuejo, Luftansicht

Okaukuejo ist der Name einer im Süden des heutigen Etosha-Nationalparks gelegenen ehemaligen deutschen Polizei- und Militärstation in Namibia. Der Ort hieß ursprünglich Okakwiya, „die Frau, die jedes Jahr ein Kind gebärt“. Heute ist es ein Hotel von Namibia Wildlife Resorts. Daneben haben dort die Parkverwaltung und das ökologische Institut (Etosha Ecological Institute) ihren Sitz.

Nach dem Ausbruch der Rinderpestepidemie 1897 wurde hier eine Kontrollstelle zum Abgrenzen des ganzen nördlichen Landes errichtet, um die weitere Verbreitung der Seuche aus den nördlich gelegenen Ovambogebieten zu verhindern. 1901 wurde sie ein befestigter Militärposten und war das mittlere Glied in der Kette von Sesfontein bis Namutoni. Seine militärische Bedeutung jedoch blieb stets gering, wenige Jahre später wurde Okaukuejo zerstört und die deutsche Kolonialverwaltung errichtete eine Polizeistation mit einem runden Kalksteinturm. Der heutige Turm stammt dagegen erst aus dem Jahr 1963.

Umso mehr praktische Bedeutung hatte Okaukuejo im Zusammenhang mit der Errichtung und Verwaltung des Naturschutzgebietes Etosha, des späteren Etosha-Nationalparks, weil hier die Parkverwaltung ihren Sitz hatte – und zusammen mit dem ökologischen Institut bis heute hat. Nachdem das Etosha-Naturschutzgebiet nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr zu einer auch touristischen Attraktion wurde, entstand zunehmender Unterkunftsbedarf. So wurde Okaukuejo 1950 das erste der Allgemeinheit zugängliche und ganzjährig geöffnete Rastlager im Etosha-Nationalpark.

1953 wurde hier der erste Wildhüter im Etosha-Gebiet stationiert. Zu dieser Zeit lebten noch die Haiǁkom[Khi 1] als einzige Menschen innerhalb des Parkgeländes.

Am Wasserloch von Okaukuejo, das abends erleuchtet ist, kann man riesige Zebra- und Gnuherden beobachten, oft eine Elefantenfamilie, Giraffen und gelegentlich auch Nashörner.

Galerie[Bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Okaukuejo
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
71
 
34
19
 
 
110
 
32
18
 
 
67
 
31
17
 
 
34
 
31
15
 
 
3
 
28
10
 
 
3
 
26
6
 
 
0
 
26
6
 
 
0
 
29
8
 
 
0
 
33
13
 
 
4
 
35
16
 
 
27
 
35
18
 
 
39
 
35
18
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Okaukuejo
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 33,6 31,7 31,1 30,6 27,7 25,5 25,8 28,8 33,0 34,6 34,8 35,2 Ø 31
Min. Temperatur (°C) 18,7 18,3 17,2 14,6 9,5 6,4 6,0 8,3 13,1 16,3 17,7 18,1 Ø 13,7
Niederschlag (mm) 71 110 67 34 3 3 0 0 0 4 27 39 Σ 358
Sonnenstunden (h/d) 8,7 7,8 8,7 10,4 10,4 10,4 10,9 10,6 10,4 9,8 9,7 9,9 Ø 9,8
Regentage (d) 8 9 7 4 2 2 2 2 2 1 3 4 Σ 46
Luftfeuchtigkeit (%) 50 58 60 50 43 41 32 24 22 25 34 36 Ø 39,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
33,6
18,7
31,7
18,3
31,1
17,2
30,6
14,6
27,7
9,5
25,5
6,4
25,8
6,0
28,8
8,3
33,0
13,1
34,6
16,3
34,8
17,7
35,2
18,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
71
110
67
34
3
3
0
0
0
4
27
39
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Anmerkung[Bearbeiten]

  1. Anmerkung: Dieser Artikel enthält Schriftzeichen aus dem Alphabet der im südlichen Afrika gesprochenen Khoisan-Sprachen. Die Darstellung enthält Zeichen wie z. B. ǀ, ǁ, ǂ und ǃ. Nähere Informationen zur Aussprache langer oder nasaler Vokale oder bestimmter Klicklaute finden sich unter Khoekhoegowab.