Olaf Koch (Manager)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olaf Koch (* 1. Juni 1970 in Bad Soden am Taunus) ist ein deutscher Manager.

Leben[Bearbeiten]

Olaf Koch[1] studierte Betriebswirtschaft. Er begann seine berufliche Laufbahn 1994 als Manager für Finance Process and Systems bei der Daimler-Benz AG. Im Januar 1996 gründete er sein eigenes IT-Unternehmen, bevor er 1998 zum Daimler-Konzern zurückkehrte (DaimlerChrysler AG). 1999 wurde er Chef der Netzhandelssparte. Danach war er bei Daimler-Benz in verschiedenen Positionen tätig und wurde im Oktober 2002 zum Mitglied der Geschäftsleitung der Mercedes Car Group ernannt. Im Oktober 2007 ging er zum Unternehmen Permira und übernahm die Position des Managing Director Operations.

Koch wechselte im September 2009 zur Metro AG [2]. Anfang 2012 übernahm er als Nachfolger von Eckhard Cordes [3]. Kochs Vertrag [4] wurde im September 2014 vorzeitig um drei Jahre bis 2018 verlängert. Koch soll die Sanierung des Unternehmens vorantreiben, die er als Finanzvorstand angestoßen hat.

Olaf Koch ist verheiratet und hat drei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

2011:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] (curriculum vitae)
  2. Koch startet als Finanzvorstand der METRO AG., zunächst als Finanzvorstand
  3. Zum Ausruhen keine Zeit seine aktuelle Position als Vorstandsvorsitzender
  4. Koch bleibt bis 2018 METRO Chef. bei der METRO AG