Olena Antonowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Olena Antonowa (ukrainisch Олена Антонова, engl. Transkription Olena Antonova; * 16. Juni 1972 in Nikopol) ist eine ukrainische Diskuswerferin.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1997 in Athen schied sie in der Qualifikation aus. Bei der WM 1999 in Sevilla wurde sie Siebte. Bei den Olympischen Spielen 2000 in Athen und bei der WM 2001 in Edmonton kam wiederum in der Qualifikation das Aus, und bei der WM 2003 in Paris/Saint-Denis wurde sie Vierte.

Am 6. Juni 2004 stellte sie in Kiew mit 67,30 Meter ihren persönlichen Rekord auf, und bei den Olympischen Spielen in Athen belegte sie den fünften Platz. Einem achten Platz bei der WM 2005 in Helsinki folgte ein sechster Platz bei der WM 2007 in Ōsaka.

Ihren größten Erfolg feierte sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, als sie mit 62,59 m Bronze hinter Stephanie Brown Trafton (USA) und Yarelis Barrios (CUB) gewann.

Olena Antonowa ist 1,82 m groß und wiegt 90 kg.

Weblinks[Bearbeiten]