1972

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er |
◄◄ | | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | | ►►

Staatsoberhäupter · Wahlen · Nekrolog · Literaturjahr · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1972
Richard Nixon und Zhou Enlai bei einem Bankett
Richard Nixon und Zhou Enlai bei dessen Besuch in China
Pressekonferenz zur Unterzeichnung des Grundlgenvertrags zwischen DDR und BRD
Egon Bahr und Michael Kohl bei der Pressekonferenz zur Unterzeichnung des Grundlagenvertrags
Olympische Sommerspiele 1972
Olympische Sommerspiele 1972 (Briefmarkenblock der Deutschen Bundespost)
Jahreswidmungen
Internationales Jahr (Vereinte Nationen) Internationales Jahr des Buches
Vogel des Jahres (Deutschland) Steinkauz (Athene noctua)
1972 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2725
Armenischer Kalender 1420–1421
Äthiopischer Kalender 1964–1965
Bahá'í-Kalender 128–129
Bengalischer Kalender 1378–1379
Berber-Kalender 2922
Buddhistischer Kalender 2516
Burmesischer Kalender 1334
Byzantinischer Kalender 7480–7481
Chinesischer Kalender
 – Ära 4668–4669 oder
4608–4609
 – 60-Jahre-Zyklus

Metall-Schwein (辛亥, 48)–
Wasser-Ratte (壬子, 49)

Französischer
Revolutionskalender
CLXXXCLXXXI
180–181
Hebräischer Kalender 5732–5733
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 2028–2029
 – Shaka Samvat 1894–1895
Iranischer Kalender 1350–1351
Islamischer Kalender 1391–1392
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Shōwa 47
 – Kōki 2632
Koptischer Kalender 1688–1689
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4305
 – Juche-Ära 61
Minguo-Kalender 61
Olympiade der Neuzeit XX
Seleukidischer Kalender 2283–2284
Thai-Solar-Kalender 2515

Im Jahr 1972 verschiebt sich das Machtgefüge zwischen den Blöcken im Kalten Krieg: Die Volksrepublik China, die im Vorjahr in die UNO aufgenommen wurde, nähert sich durch Richard Nixons Besuch in China der USA an. Währenddessen normalisieren sich die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der DDR durch das Transitabkommen und den Grundlagenvertrag.

Die Olympischen Sommerspiele in München werden von der Geiselnahme der israelischen Athleten überschattet.

Das Jahr 1972 war das längste Jahr des gregorianischen Kalenders. Es war als Schaltjahr um einen Tag und zwei Schaltsekunden länger als üblich.

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Internationale Beziehungen[Bearbeiten]

Vor dem Hintergrund des chinesisch-sowjetischen Zerwürfnisses stattet Richard Nixon der VR China einen offiziellen Besuch ab.

Mit dem ABM-Vertrag zwischen den USA und der UdSSR wird der erste SALT-Vertrag zur Eindämmung des nuklearen Wettrüstens geschlossen.

USA[Bearbeiten]

Die Watergate-Affäre und Proteste gegen den Vietnamkrieg bestimmen die amerikanische Innenpolitik.

Bundesrepublik Deutschland und DDR[Bearbeiten]

Nordirland[Bearbeiten]

Am 30. Januar werden in der nordirischen Stadt Derry bei einer Demonstration für Bürgerrechte und gegen die Internment-Politik der britischen Regierung 13 unbewaffnete Zivilisten von britischen Fallschirmjägern erschossen und 13 weitere angeschossen (von denen einer an den Spätfolgen stirbt). Dieser später als Bloody Sunday bezeichnete Tag führt zur Eskalation des Nordirlandkonfliktes.

Japan[Bearbeiten]

Die USA geben zum 15. Mai die Kontrolle über Ryūkyū- und Daitō-Inseln (Präfektur Okinawa) an Japan zurück.

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

Mai[Bearbeiten]

Juni[Bearbeiten]

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

September[Bearbeiten]

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

Wahlabend der Bundestagswahl 1972

Dezember[Bearbeiten]

Undatiert[Bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Siehe auch: Kategorie:Musik 1972

Gesellschaft[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

HP-35

Sport[Bearbeiten]

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden siehe unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Katastrophen[Bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Preisverleihungen[Bearbeiten]

John Bardeen, 1956

Geboren[Bearbeiten]

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

Jos Verstappen

April[Bearbeiten]

Jennie Garth
John McGuinness (* 1972)

Mai[Bearbeiten]

Juni[Bearbeiten]

Jaroslav Rudiš
Zinedine Zidane

Juli[Bearbeiten]

Steffi Nerius
Giovane Elber

August[Bearbeiten]

Justyna Steczkowska
Ben Affleck (2011)

September[Bearbeiten]

Tim Lobinger

Oktober[Bearbeiten]

Kevin Richardson
Eminem, 2011

November[Bearbeiten]

Toni Collette

Dezember[Bearbeiten]

Jude Law, 2007

Tag unbekannt[Bearbeiten]

Cristina Branco

Gestorben[Bearbeiten]

Januar[Bearbeiten]

Friedrich IX. († 14. Januar)
Mahalia Jackson († 27. Januar)

Februar[Bearbeiten]

Walter von Sanden-Guja

März[Bearbeiten]

Cristobal Balenciaga

April[Bearbeiten]

Kwame Nkrumah († 27. April)

Mai[Bearbeiten]

Eduard VIII. († 28. Mai)

Juni[Bearbeiten]

Jimmy Rushing

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

Max Theiler
Lale Andersen, ca. 1951

September[Bearbeiten]

Ásgeir Ásgeirsson

Oktober[Bearbeiten]

Prescott Bush

November[Bearbeiten]

Martin Dies Jr.
Yip Man

Dezember[Bearbeiten]

Andrei Nikolajewitsch Tupolew
Harry S. Truman

Tag unbekannt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1972 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien