Omineca River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Omineca River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Omineca River im Jahr 1913

Omineca River im Jahr 1913

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage British Columbia (Kanada)
Flusssystem Mackenzie River
Abfluss über Peace River → Slave River → Mackenzie River → Arktischer Ozean
Quelle östlich des Bear Lake
56° 10′ 40″ N, 126° 45′ 45″ W56.1777652-126.7625987
Mündung Omineca Arm des Stausees Williston Lake56.118333333333-124.49833333333671Koordinaten: 56° 7′ 6″ N, 124° 29′ 54″ W
56° 7′ 6″ N, 124° 29′ 54″ W56.118333333333-124.49833333333671
Mündungshöhe 671 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 220 km[1]
Einzugsgebiet ca. 7900 km²[1]
Abfluss am Pegel bei Germansen Landing[2]
AEo: 5080 km²
MQ 1960/1970
Mq 1960/1970
90 m³/s
17,7 l/s km²
Abfluss am Pegel oberhalb Osilinka River[3]
AEo: 5490 km²
MQ 1975/2000
Mq 1975/2000
89 m³/s
16,2 l/s km²
Linke Nebenflüsse Osilinka River
Rechte Nebenflüsse Ominicetla Creek, Fall River, Germansen Creek
Gemeinden Old Hogem, Germansen Landing

Der Omineca River ist ein Zufluss des Williston Lake in der kanadischen Provinz British Columbia.

Er entspringt östlich des Bear Lake im British Columbia Interior. Der Fluss fließt im Oberlauf in südsüdöstlicher Richtung. Bei Old Hogem wendet sich der Omineca River nach Osten, passiert den Ort Germansen Landing und dreht nach Norden, bevor er schließlich in den Omineca Arm des Williston Lake mündet. Der Unterlauf des Flusses ab Old Hogem befindet sich im Omineca Provincial Park and Protected Area. Der größte Nebenfluss ist der Osilinka River, der kurz vor der Mündung von links auf den Omineca River trifft. Der Omineca River hat eine Länge von etwa 220 km. Sein Einzugsgebiet umfasst 7000 km². Der mittlere Abfluss oberhalb der Einmündung des Osilinka River liegt bei 90 m³/s. Vor der Errichtung des W.-A.-C.-Bennett-Staudamms und der Bildung des Williston Lake, floss der Omineca River ein Stück weiter. Er nahm früher noch den Mesilinka River von links auf, bevor er in den Finlay River rechtsseitig mündete.

Der Omineca River weist keine besonderen Stromschnellen auf, so dass er als ein einfach zu befahrener Kanufluss gilt. Zur Fischfauna des Flusses gehört die Arktische Äsche.

Die historische geographische Region Omineca Country umfasste das Einzugsgebiet des Omineca River sowie angrenzende Gebiete. In den 1860er Jahren wurde das Gebiet vom so genannten Omineca-Goldrausch erfasst.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 2001-2002 Arctic Grayling (Thymallus arcticus) Fry Surveys in the Omineca and Osilinka Rivers (PDF)
  2. Omineca River am Pegel bei Germansen Landing – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  3. Omineca River am Pegel oberhalb Osilinka River – hydrographische Daten bei R-ArcticNET