OpenMail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

OpenMail ist eine Groupware für E-Mails und Kalendarien, die von Hewlett-Packard entwickelt und 1990[1] auf den Markt gebracht wurde. Hewlett-Packard selbst stellte die Weiterentwicklung und den Vertrieb im Jahr 2001 mit der Version 7 ein.[2] Unter der Marke Scalix[3] ist seit 2006[4] die aktuelle Version 11[5] erhältlich.

Es handelt sich um einen Server für Unix, der mittels Webbrowser genutzt werden kann.[2] Er unterstützt Microsoft Outlook als Personal Information Manager und andere E-Mail-Programme als Mailserver.[2] Der Server wurde für HP-UX entwickelt, aber noch von Hewlett-Packard auf AIX, Solaris und Red Hat Linux portiert.[2] Als Mail Transfer Agent nutzt er Sendmail.[6]

Samsung Contact[Bearbeiten]

Ende 2001 vergab Hewlett-Packard eine Lizenz an den Kunden Samsung, die Software weiterentwickeln und dann unter eigenem Namen vertreiben zu dürfen.[1] Die Weiterentwicklung und der Vertrieb von Samsung Contact wurde Ende 2005 mit der Version 9 wieder eingestellt.[7]

Scalix[Bearbeiten]

2003 begann die im Vorjahr gegründete Scalix Corporation, auf Grundlage einer weiteren Lizenz von Hewlett-Packard eigene Weiterentwicklungen von OpenMail zu vertreiben.[3] Im Juli 2007 wurde Scalix von Xandros[8] übernommen und im Juli 2011 an Sebring Software Inc[9], einem Hersteller von sog. On-Premise Collaboration- und Cloud-Software, verkauft.

Seit Dezember 2009 findet keine Weiterentwicklung von Scalix mehr statt, auch der Wechsel zum neuen Eigentümer Sebring hat vorerst nichts an dieser Situation geändert.

Am 11. November 2013 wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht [10][11], dass Scalix im Rahmen eines Management Buy Out übernommen worden wäre. Am gleichen Tag wurde die Version 12 veröffentlicht.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b HP and Samsung SDS Sign Licensing Agreement for OpenMail Software. Hewlett-Packard Company. 13. November 2001. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  2. a b c d Why has HP made the decision not to enhance OpenMail any further. Hewlett-Packard Company. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  3. a b Scalix Announces Linux-Based Email and Calendaring Platform for the Large Enterprise. Scalix Corporation. 28. Juli 2003. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  4. Scalix 11 Announced for Enterprise and Open Source Projects. Scalix Corporation. 14. August 2006. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  5. Official documentation covering current and recent releases of Scalix products.. Xandros Corporation. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  6. Deciding Whether to Install sendmail. Hewlett-Packard Company. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  7. Mathias Huber: Samsung stellt Groupware Contact ein. Linux New Media AG. 23. Dezember 2005. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  8. Chris Preimesberger: Xandros acquires open-source e-mail vendor Scalix. Ziff Davis Enterprise. 18. Juli 2007. Abgerufen am 22. Mai 2009.
  9. Securities and Exchange Commission (SEC) Announcement. Abgerufen am 19. Juli 2011.
  10. http://www.scalix.com/15-english/news/press-releases/371-scalix-upgrade-of-enterprise-groupware-follows-management-buyout
  11. Scalix Upgrade of Enterprise Groupware follows Management Buyout. Abgerufen am 11. November 2013.