Openbox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Openbox
Openbox-Fenstermanager
Bildschirmfoto von Openbox
Basisdaten
Entwickler Dana Jansens, Mikael Magnusson
Aktuelle Version 3.5.2
(12. August 2013)
Betriebssystem alle POSIX-kompatiblen (nicht alle getestet)
Programmier­sprache C
Kategorie Fenstermanager
Lizenz GPL (Freie Software)
Deutschsprachig ja
openbox.org

Openbox ist ein Fenstermanager für das X Window System.

Das Projekt startete 2002,[1] ursprünglich basierend auf dem Quelltext von Blackbox 0.65.0. Für Version 3 wurde Openbox komplett neu geschrieben, lehnt sich jedoch immer noch an das Aussehen von Blackbox an.

Openbox ist als Fenstermanager von vollständigen Arbeitsumgebungen zu unterscheiden; es bringt weder Paneele noch einen Dateimanager mit. Die Arbeitsumgebung LXDE verwendet Openbox als Fenstermanager. Durch Betätigung der rechten Maustaste öffnet sich ein Auswahlmenü, ähnlich dem, das die meisten Arbeitsumgebungen bei Klick auf die Taskleiste zu Verfügung stellen. Mit diesem vollständig konfigurierbaren Menü kann man Openbox beenden oder die nach Gruppen gegliederten Programme starten. Außerdem lassen sich mithilfe von sogenannten Pipe-Menüs[2] und Shell-Skripten dynamische Menüs erstellen, die erst zur Laufzeit generiert werden.

Openbox zeichnet sich besonders durch seine geringen Anforderungen an die Hardware aus. Es eignet sich deshalb besonders für den Einsatz auf leistungsschwachen Rechnern. Ebenfalls ungewöhnlich ist die Konfigurierbarkeit des Fenstermanagers durch XML-Dateien. ICCCM und EWMH werden ebenso unterstützt wie die Arbeit mit mehreren Monitoren gleichzeitig durch Xinerama.

Zum Konfigurieren von Openbox gibt es ein Hilfsprogramm namens ObConf, den Openbox Configuration Manager.[3]

Openbox mit Conky, PCManFM, Pidgin (Instant Messenger), Nitrogen, lxconf und dem tint2-Panel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Openbox – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. die erste Version im git-Repositorium
  2. http://openbox.org/wiki/Openbox:Pipemenus
  3. Hilfswebseite zu ObConf, dem Openbox Configuration Manager