Opuntia gosseliniana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opuntia gosseliniana
Opuntia gosseliniana.JPG

Opuntia gosseliniana

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Opuntioideae
Tribus: Opuntieae
Gattung: Opuntien (Opuntia)
Art: Opuntia gosseliniana
Wissenschaftlicher Name
Opuntia gosseliniana
F.A.C.Weber
Blüte

Opuntia gosseliniana ist eine Pflanzenart in der Gattung der Opuntien (Opuntia) aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton ehrt den französischen Botaniker Robert Roland-Gosselin (1854–1925).[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Opuntia gosseliniana wächst strauchig, verzweigt von der Basis her und bildet kompakte Gruppen mit Wuchshöhen von bis zu 1 Meter. Die fast immer rötlichen oder etwas purpurfarbenen, in der Regel dünnen, tellerförmigen Triebabschnitte sind bis zu 20 Zentimeter lang und fast ebenso breit. Die Areolen stehen 2 bis 2,5 Zentimeter voneinander entfernt. Die zahlreichen Glochiden sind bräunlich. Die ein bis zwei Dornen, die auch fehlen können, sind häufig gebogen, biegsam, rostfarben bis gelblich oder bräunlich rot. Sie erreichen eine Länge von 4 bis 10 Zentimeter.

Die gelben Blüten erreichen Durchmesser von bis zu 7,5 Zentimeter. Die eiförmigen Früchte sind nicht bedornt, aber mit zahlreichen Glochiden besetzt.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Opuntia gosseliniana ist im Süden der Vereinigten Staaten in den Bundesstaaten Arizona sowie in den mexikanischen Bundesstaaten Sonora, Chihuahua und Baja California verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1902 durch Frédéric Albert Constantin Weber.[1] Nomenklatorische Synonyme sind Platyopuntia gosseliniana (F.A.C.Weber) Frič (ohne Jahr, unkorrekter Name ICBN-Artikel 11.4), Opuntia violacea var. gosseliniana (F.A.C.Weber) L.D.Benson (1969) und Opuntia chlorotica var. gosseliniana (F.A.C.Weber) D.J.Ferguson (1988)

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Bulletin de la Société Nationale d'Acclimatation de France. Band 49, 1902, S. 83-84 (online).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Opuntia gosseliniana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien