Or Jehuda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Or Jehuda

Or Jehuda (hebräisch ‏אור יהודה‎, arabisch ‏أور يهودا‎, DMG Ūr Yahūdā) ist eine Stadt in Israel. Sie liegt südöstlich von Tel Aviv. 2005 betrug die Einwohnerzahl 30.600. Den Status einer Stadt erhielt die 5 km² große Ortschaft 1988.

2008 stiftete der stellvertretende Bürgermeister von Or Jehuda Einwohner dazu an, hunderte Neue Testamente zu verbrennen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In einer Pressemitteilung nach der einmütigen Verurteilung und anschließenden Absage des sogenannten International Burn a Koran Day forderte der internationale Leiter der World Evangelical Alliance, Geoff Tunnicliffe, dass gewaltsame Übergriffe gegen jeden Glauben in gleicher Weise verurteilt werden sollten. Die Pressemitteilung wies dabei auf den Vorfall in Or Jehuda hin. – WEA chief asks international community to share same concern for acts of aggression against all faiths. World Evangelical Alliance, 10. September 2010, archiviert vom Original am 11. September 2010, abgerufen am 11. September 2010 (englisch).

32.03333334.85Koordinaten: 32° 2′ N, 34° 51′ O