Ordre national du Mérite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Officier
Chevalier

Der Ordre national du Mérite (deutsch nationaler Verdienstorden) ist der nationale Verdienstorden Frankreichs. Er wurde am 3. Dezember 1963 durch den französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle gestiftet und wird für besondere Verdienste im öffentlichen, zivilen, militärischen oder im privaten Bereich verliehen. Die Auszeichnung kann an jeden französischen Staatsangehörigen, in Ausnahmefällen auch an Ausländer vergeben werden. Der jeweilige französische Staatspräsident ist Großmeister des Ordens und ernennt neue Mitglieder. Er wird zudem nach sechs Monaten Amtszeit selbst mit dem Großkreuz ausgezeichnet.

Mit der Einführung dieses unterhalb von Ehrenlegion, Ordre de la Libération und Militärmedaille angesiedelten, vierthöchsten französischen Ordens wurden eine Reihe zuvor bestehender ministerieller Orden abgeschafft.

Klassen[Bearbeiten]

Der Orden besteht aus fünf Klassen:

Ordensdekoration[Bearbeiten]

Das Ordenszeichen wurde vom französischen Bildhauer Max Leognany gestaltet und ist ein von einem Malteserkreuz abgeleiteter sechszackiger vergoldeter und blau emaillierter Stern. Im ebenfalls vergoldeten Medaillon der nach links gewendete Kopf der Française mit der Umschrift REPUBLIQUE FRANÇAISE.

Lediglich das Chevalier-Kreuz ist versilbert. Die Verbindung mit dem Band stellt einen Lorbeerkranz dar.

Trageweise[Bearbeiten]

Das Großkreuz wird mit einer Schärpe von der rechten Schulter zur linken Hüfte sowie mit einem vergoldeten Bruststern auf der linken Seite getragen. Zu besonderen Anlässen kann diese Klasse auch an einer Collane getragen werden. Großoffiziere legen einen silbernen Bruststern auf der rechten Seite an und tragen dazu das Ordenszeichen am Band auf der linken Brustseite. Das Kommandeurskreuz wird um den Hals, Offizier- und Ritterkreuz am Band auf der linken Brustseite, getragen. Auf dem Offiziersband ist außerdem eine Rosette angebracht.

Das Ordensband ist blau.

Im Zuge der Einführung des Nationalverdienstordens abgeschaffte ministerielle Orden[Bearbeiten]

Bekannte Träger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ordre national du Mérite – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien