Oursi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oursi
Status: (französisch département)
(französisch commune rurale)
Region: Sahel
Provinz: Oudalan
Fläche: 1080 km²[1]
Einwohner: 16.093[2]
Bevölkerungsdichte: 14,90 EW/km²
Gliederung: 22 Dörfer[3]
Bürgermeister: Mohamed Ag Rali[4]
Präfekt: Kayaba Korsaga[5]
Lage
Oursi (Burkina Faso)
Oursi
Oursi
Hirse stampfen für den in Hondotchiré

Oursi ist ein Departement und eine dasselbe Gebiet umfassende Gemeinde (französisch commune rurale) im Norden des westafrikanischen Staates Burkina Faso in der Region Sahel und der Provinz Oudalan gelegen. Es grenzt im Norden an Tin-Akoff, im Osten und Südosten an Gorom-Gorom sowie im Westen an Déou.

Düne von Oursi

Oursi liegt im Sahel und unterliegt tropisch-wechselfeuchtem Klima mit einer Regen- und einer Trockenzeit. In der Gegend von Oursi befinden sich Altdünenzüge des Liptako-Oudalan-Komplexes, die teilweise durch intensive Nutzung wieder aktiviert wurden und das Mare d'Oursi, ein für Vieh und Zugvögel bedeutender temporärer See. Das gesamte Gebiet Oursis gehört zum Naturschutzgebiet Réserve sylvo-pastorale et partielle de faune du Sahel.

Außerdem konnten archäologische Grabungen frühgeschichtliche Siedlungen, darunter ein etwa 1000 Jahre altes Herrschaftshaus und Artefakte, darunter Keramiktöpfe und Schmuckgegenstände, freilegen. Erhalten sind bis zu 150 cm hohe Mauern aus gebrannten Lehmziegeln.

Auf Grund der unsicheren Lage im Norden von Mali wird Oursi zwischen dem 20. und 22. Februar 2013 zum Austragungsort des berühmten Festival au Désert.

Oursi teilt sich in 22 Dörfer (französisch villages administratifs); die folgenden Einwohnerzahlen der Dörfer entsprechen nicht den vorläufigen Ergebnissen des Zensus 2006, die im Detail noch nicht veröffentlicht wurden:[3]

Dorf Einwohner
Kollel 1301
Boullel 1277
Oursi 2 1248
Yomboli 1103
Hondotchiré 1038
Soukoundou 933
Totori 669
Tringuel 603
Dialafanka 579
Timbolo 479
Gountouré 473
Tinatane 432
Oursi 1 427
Petelgaoudi 389
Tin-Ediar 314
Tayaret 285
Gonadaouri 255
Tounté 204
Gaoudi 6
Bangounadji
Débéré
Torom

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oursi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiksammlung des INSD für die Region Sahel (PDF; 459 kB)
  2. Vorläufige Ergebnisse des Zensus 2006 (PDF; 3,3 MB)
  3. a b Administrative Gliederung der Provinz Oudalan
  4. Kommunalwahlergebnisse
  5. Ministerrat, 26. Juli 2006

14.683333333333-0.46666666666667Koordinaten: 14° 41′ N, 0° 28′ W