Oxisol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oxisol

Als Oxisol bezeichnet man gemäß der USDA-Bodenklassifikation stark verwitterte tropische Böden, wie man sie häufig in den tropischen Regionen Afrikas und Südamerikas findet, in denen ein stabiles Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit herrscht. Nach dem internationalen WRB-Klassifizierungssystem werden diese Böden als Ferralsole bezeichnet. Weltweit sind etwa 9,8 Millionen Quadratkilometer oder 7,5 Prozent der Landfläche der Erde mit Oxisolen bedeckt[1].

siehe Hauptartikel: Ferralsol

Klassifikation[Bearbeiten]

Man unterteilt Oxisole in insgesamt fünf Unterordnungen:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einzelnachweis für diese Aussage fehlt