Păltiniș (Sibiu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Păltiniș
Hohe Rinne
Szebenjuharos
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Păltiniș (Sibiu) (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Sibiu
Gemeinde: Sibiu (gehört gebietsmäßig nicht zur Stadt Sibiu, wird aber von dort aus verwaltet)
Koordinaten: 45° 39′ N, 23° 56′ O45.65416666666723.9333333333331443Koordinaten: 45° 39′ 15″ N, 23° 56′ 0″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 1443 m
Einwohner: 51 (2002)
Postleitzahl: 550001
Telefonvorwahl: (+40) 02 69
Kfz-Kennzeichen: SB
Turm des Klosterkirchleins auf der Hohen Rinne.
Landschaft bei Păltiniș

Păltiniș (deutsch: Hohe Rinne) ist ein rumänischer Luftkur- und Wintersportort in den Karpaten (Zibinsgebirge), südwestlich von Sibiu (Hermannstadt). Er liegt in einer mittleren Höhe von 1440 m, der höchste Punkt liegt bei 1681 m.

Der Ort wurde um 1894 vom Siebenbürgischen Karpatenverein gegründet. Aus dieser Zeit existieren noch das "Touristenhaus", das "Ärztehaus" und der "Monaco-Saal", die jetzt unter Denkmalschutz stehen.

In einem dortigen Kloster hat der rumänische Philosoph und Schriftsteller Constantin Noica seine letzten Jahre verbracht und die "Schule von Păltiniș" gegründet. Er ist dort neben der Kirche (Schitul Păltiniș) begraben.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Păltiniş – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien