Parlamentswahl in Syrien 1947

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: vgl. Diskussionsseite

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Parlamentswahlen in Syrien 1947 waren die ersten Wahlen, die nach der offiziellen Unabhängigkeit des Landes von Frankreich 1946 abgehalten wurden.

Sie fanden am 7. Juli 1947 des Jahres 1947 statt, mit einer zweiten Runde in einigen Wahlkreisen am 18. Juli.[1] Im Parlament mit 127 Sitzen gingen nur 24 an die Nationalpartei von Präsident Schukri al-Quwatli, 50 an Unabhängige und 53 an eine Komposition von oppositionellen Elementen, darunter 33 für die Volkspartei.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Partei Anteil Sitze
Nationalpartei 21,1 % 24
Volkspartei 17,5 % 20
Unabhängige 61,4 % 70
Ungültige/leere Stimmen - -
Gesamt 100 % 114
Quelle: Nohlen et al.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dieter Nohlen, Florian Grotz, Christof Hartmann: Elections in Asia: A data handbook. Volume I, 2001, ISBN 0-19-924958-X, S. 221.