Parlamentswahl in Syrien 1998

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parlamentswahlen für den Volksrat, dem Einkammer-Parlament Syriens wurden zwischen dem 30. November und dem 1. Dezember 1998 abgehalten. Es waren die letzten Wahlen, die unter Präsident Hafiz al-Assad abgehalten wurden.[1]

Das Ergebnis war ein Sieg für die regierende Baath-Partei, welche insgesamt 135 der 250 Sitze gewann.[2] Die Wahlbeteiligung lag bei 82,2 %. Insgesamt gaben 5.501.940 Personen ihre Stimme ab.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Partei Anteil Sitze +/-
Arabisch-Sozialistische Baath-Partei 54,0 % 135 0
Syrische Kommunistische Partei 3,2 % 8 0
Arabische Sozialistische Union 2,8 % 7 0
Sozialistische Unionisten 2,8 % 7 0
Arabische Sozialistische Bewegung 1,6 % 4 0
Demokratisch-Sozialistische Unionistenpartei 1,6 % 4 0
Arabisch-Demokratische Unionistenpartei 0,8 % 2 0
Unabhängige 33,2 % 83 0
Ungültige/leere Zettel - - -
Total 100 % 250 0
Quelle: Nohlen et al.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dieter Nohlen, Florian Grotz, Christof Hartmann: Elections in Asia: A data handbook. Volume I, 2001, ISBN 0-19-924958-X, S. 221.
  2. Dieter Nohlen, Florian Grotz, Christof Hartmann: Elections in Asia: A data handbook. Volume I, 2001, ISBN 0-19-924958-X, S. 226.