Patrick Dankwa Anin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Patrick Dankwa Anin (* 1928; † 24. Oktober 1999) war einer der führenden ghanaischen Politiker. Er wurde in der zweiten Republik im Jahr 1969 zweimal Außenminister Ghanas.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Anin war Anfang des Jahres 1969 Nachfolger von John Willie Kofi Harlley während der Staatsführung durch das National Liberation Council (NLC) wurde in der Umbruchphase der Presidential Commission unter dem Vorsitz von Akwasi Amankwaa Afrifa Anin Außenminister Ghanas. Ihm folgte bereits nach wenigen Monaten Victor Owusu im Amt des Außenministers nach. Nach den Wahlen im August 1969 wurde Anin erneut, diesmal unter Premierminister Kofi Abrefa Busia für eine zweite kurze Amtszeit Außenminister und wiederum durch Victor Owusu im Amt abgelöst.

Dieser Wechsel der Amtsinhaber ist unter anderem mit der politischen Umbruchphase des Jahres 1969 zu erklären. Im Oktober des Jahres 1969 wurde aus dem NCL die Präsidentialkommission (Presidential Commission) unter dem Vorsitz von zunächst Akwasi Amankwaa Afrifa und dann ab 1970 von Nii Amaa Ollennu gebildet. Ferner wurden am 29. August 1969 Parlamentswahlen abgehalten, aus denen der spätere Premierminister Kofi Abrefa Busia als Sieger hervorging.

Siehe auch[Bearbeiten]