Perimeter Institute for Theoretical Physics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Perimeter Institute in Waterloo

Das Perimeter Institute for Theoretical Physics (PI) hat seinen Sitz in Waterloo (Ontario) in Kanada. Es ist ein unabhängiges Forschungsinstitut, das sich mit den Grundlagen der Theoretischen Physik befasst. Außerdem veranstaltet es jeden Sommer ein auf Physik ausgerichtetes Sommerlager für Schüler.

Das PI wurde 1999 von Mike Lazaridis, Mitbegründer und Co-CEO von Research In Motion (Hersteller des BlackBerry), initiiert. Er stellte im Jahr 2000 dafür $100 Millionen an Privatmitteln zur Verfügung. Ziel war es, in Kanada ein Forschungsinstitut ähnlich dem Institute for Advanced Study in Princeton oder dem Kavli Institute for Theoretical Physics in Santa Barbara aufzubauen, mit relativ kleinem Stab und vielen Gastwissenschaftlern.

Der Direktor des Institutes ist seit 2008 Neil Turok. Zu den dort arbeitenden Forschern gehören unter anderem Lee Smolin, Freddy Cachazo, Davide Gaiotto. Zu den Gastwissenschaftlern zählten u.a. Stephen Hawking, Nima Arkani-Hamed, Gerardus ’t Hooft und Leonard Susskind.

Weblinks[Bearbeiten]