Peter August (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter August von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck (* 7. Dezember 1697 in Königsberg; † 22. März 1775 in Reval) war Herzog von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck und Generalfeldmarschall. Von 1743 bis 1753 war er Generalgouverneur von Reval und Gouverneur von Gouvernement Estland. 1758 wurde er dann zum russischen Generalfeldmarschall ernannt.

Er war der jüngste Sohn von Friedrich Ludwig (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck) und Luise Charlotte von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg.

Seine Grabkapelle befindet sich an der Nicolaikirche in Tallinn. Sie wurde 1865 von seinen Enkeln aus der Familie Barjatinski, Alexander Iwanowitsch Barjatinski und seinen Geschwistern, restauriert.

Titel[Bearbeiten]

Peter August war nur noch Titular-Herzog. Das Gut Haus Beck (Löhne-Ulenburg) auf dem der Name beruht war bereits 1744 verkauft worden.

Familie[Bearbeiten]

Catherine

Peter August heiratete am 5. September 1723 Sophie von Hessen-Philippsthal (* 6. April 1695; † 9. Mai 1728), Tochter von Philipp. Das Paar hatte folgende Kinder:

  • Karl (Oktober 1724 - März 1726)
  • Karl Anton August (* 10. August 1727; † 12. September 1759)
  • Ulrike Amelie Wilhelmine (* 20. Mai 1726, starb kurze Zeit später)

Am 15. März 1742 heiratete er Gräfin Natália Nikolaievna Golovin (* 4. September 1724; † 8. Januar 1767) Tochter von Graf Nicholas Fedorovich Golovin. Das Paar hatte folgende Kinder:

  • Peter (* 1. Februar 1743; † 3. Januar 1751)
  • Alexander (*/† 1744)
  • Catherine (* 23. Februar 1750; † 10. Dezember 1811), verheiratet mit Ivan Sergeevich Bariatinsky und Großmutter von Feldmarschall Alexander Iwanowitsch Barjatinski

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Peter August (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Karl Ludwig Herzog von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Beck
1774–1775
Friedrich Karl Ludwig