Pferdeminze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pferdeminze
Pferdeminze (Monarda punctata)

Pferdeminze (Monarda punctata)

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Nepetoideae
Gattung: Monarda
Art: Pferdeminze
Wissenschaftlicher Name
Monarda punctata
L.

Die Pferdeminze (Monarda punctata), auch „Punktierte Indianernessel“ oder „Punktierte Bergamotte“ genannt, ist eine aus Nordamerika stammende Pflanzenart aus der Gattung Monarda in der Unterfamilie der Nepetoideae innerhalb der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Pferdeminze wird etwa 30 bis 60 cm (selten bis 90 cm) groß. Es ist eine raschwüchsige mehrjährige Staude. Die gegenständigen Blätter sind lanzettlich und ganzrandig oder nur sehr fein gesägt. Die Blätter sind etwa 7 cm lang und duften aromatisch.

Blütezeit ist Juli bis September, teils bis Oktober. Die Blüten entwickeln sich an einer endständigen Rispe; sie duften und sind rosa bis weiß.

Verbreitung und Standort[Bearbeiten]

Die Pferdeminze ist im östlichen Nordamerika heimisch; ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich in etwa über die östliche Hälfte der USA und reicht südwestlich bis nach Mexiko hinein.

Die Pflanze bevorzugt vollsonnige Standorte auf durchlässigen bis sandigen Böden.

Nutzung[Bearbeiten]

Die Pferdeminze ist eine beliebte Zierpflanze für Gärten. Die Blätter werden zur Teebereitung verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]