Pflicht (Eiskunstlauf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Pflicht war bis 1991 Teil der Gesamtwertung im Eiskunstlauf und bis 2010 im Eistanz.

Abschaffung[Bearbeiten]

Dabei mussten die Läuferinnen und Läufer bestimmte Figuren auf dem Eis möglichst genau nachziehen. Seit der Abschaffung der Pflicht werden nur noch Kurzkür (auch Kurzprogramm genannt) und Kür bewertet. Auch im Eistanzen ist der Pflichttanz seit nach den olympischen Wettbewerben in Kanada 2010 abgeschafft.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemeldung