Philipp von Novara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philipp von Novara (* um 1195; † um 1265) war ein mittelalterlicher Chronist und Legist. Er stammte aus der norditalienischen Stadt Novara, lebte und wirkte aber in den Kreuzfahrerstaaten des lateinischen Orients.

Leben[Bearbeiten]

Es ist unklar wie Novara in die christliche Staatenwelt Outremers gelangte, aber im Jahr 1218 nahm er im Dienst des zypriotischen Ritters Pierre Chappe am Kreuzzug von Damiette (fünfter Kreuzzug) teil. In den folgenden Jahren war er auf Zypern ein loyaler Ritter Johanns von Ibelin, dem „alten Herrn von Beirut“, und kämpfte mit diesem im Lombardenkrieg gegen die Statthalter des Kaisers Friedrich II., so unter anderem am 15. Juni 1232 in der Schlacht bei Agridi. Über diesen Konflikt verfasste Novara eine epische Chronik, in der er sehr einseitig Johann von Ibelin als das Ideal eines ehrenhaften und gerechten Feudalherrn beschrieb und Kaiser Friedrich II. als unkultivierten Despoten kritisierte.

Für das Haus Ibelin und die von ihnen angeführte baroniale Partei trat Novara auch als Rechtsgelehrter auf. Auf seinen Einwand hin erklärte der am 5. Juni 1242 in Akkon versammelte Haute Cour von Jerusalem jede vom Kaiser oder dessen Sohn, König Konrad IV., ernannte Regierung für das Königreich Jerusalem für illegitim, da König Konrad nie im Königreich erschien und von den Vasallen des Königreichs den Lehnseid empfangen habe. Folglich seien die Barone dem König nicht zur Gefolgschaft verpflichtet und dadurch ermächtigt über eine eigene Regierung zu bestimmen. Novara verfasste um 1250 zum Feudalrecht Outremers ein Traktat (Le Livre de forme de Plait), das besonders die Schriften des Rechtsgelehrten Johann von Ibelin-Jaffa, eines Neffen des „alten Herrn“, beeinflusste.

Zur moralischen Erbauung verfasste Novara um 1260 die Schrift „Die vier Lebensalter“ (Les quatre âges de l’homme), die Grundsätze zur Erziehung von Adligen beinhalten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Philipp von Novara (Autor), Marcel de Fréville (Hrsg.): Les quatre âges de l’homme. Traité moral. Johnson Books, New York 1968 (Nachdr. d. Ausg. Paris 1888).
  • John L. Lamonte (Übers.), Merton J. Hubert (Bearb.): The Wars of Frederick II against the Ibelings in Syria and Cyprus. Columbia University Press, New York 1936 (englische Übersetzung der „Chronik“ Philipp von Novaras).
  • Peter W. Edbury (Hrsg.): Philip of Novara, Le Livre de forme de Plait. Cyprus Research Centre, Nikosia 2009, ISBN 978-99-63081-12-7.