Philippo Scolari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philippo Scolari, Pipo aus Ozora (Ozorai Pipo); (* 1369; † 27. Dezember 1426), war ungarischer Heerführer und Banus von Temesvár.

Durch die Heirat mit dem letzten aristokratischen Abkömmling der Familie Ozorai András im Jahre 1399, wurde Philippo Scolari als Pipo aus Ozora bekannt. Zu jener Zeit war Philippo als junger, talentierter Heerführer König Sigismunds hoch angesehen. Unter seiner Leitung fand im Jahre 1411 der Kampf um die norditalienischen Gebiete statt, die Sigismund zurückerobern wollte. Diese Angriffe scheiterten jedoch bereits in Treviso. Auch wurde Philippo in verschiedenen Quellen mehrfach als Mitglied des von Sigismund im Jahre 1408 gegründeten Drachenordens genannt. Ab 1420 engagierte er sich als Feldherr in den Hussitenkriegen. Philippo Scolari, Sohn einer florentinischen Familie, starb im Jahre 1426.

Quellen[Bearbeiten]