Pico Ruivo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den höchsten Berg der Insel Madeira. Daneben gibt es auf Madeira noch einen weiteren Berg gleichen Namens, den Pico Ruivo do Paul auf der Hochebene Paul da Serra
Pico Ruivo
Pico Ruivo

Pico Ruivo

Höhe 1862 m
Lage Madeira, Portugal
Koordinaten 32° 45′ 31″ N, 16° 56′ 32″ W32.758733333333-16.9422555555561862Koordinaten: 32° 45′ 31″ N, 16° 56′ 32″ W
Pico Ruivo (Madeira)
Pico Ruivo
Typ Schlackenkegel
Felsnase mit der Berghütte unterhalb des Pico-Ruivo-Gipfels

Felsnase mit der Berghütte unterhalb des Pico-Ruivo-Gipfels

Der Pico Ruivo (portugiesisch für Rote Spitze) ist mit 1.862 m der höchste Berg auf Madeira und die dritthöchste Erhebung Portugals. Er besteht vorwiegend aus Lavagestein. Kurz unterhalb des Gipfels befindet sich eine bewirtschaftete Berghütte.

Durch gut ausgebaute Wege ist der Pico Ruivo auch für ungeübte Wanderer leicht zu begehen. Die beliebtesten Varianten sind

  • vom Pico do Arieiro aus (auf gesicherten Treppenwegen auf und ab, zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden für eine Strecke, [2009] nicht nur der anstrengendere und längere, sondern auch der beschattete und kürzere Weg (an der Gabelung links) begehbar)
  • vom Parkplatz auf der Achada do Teixeira beginnend (von Santana aus, eine Stunde)
  • eine anstrengendere Möglichkeit ist in 5 bis 6 Stunden der Aufstieg vom Encumeada-Pass (1.007 m), der die Verbindung zwischen Ribeira Brava (Südküste) und São Vicente (Nordküste) herstellt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pico Ruivo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Pico Ruivo – Reiseführer