Planetary Resources

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetary Resources, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 2012
Sitz Bellevue, Washington (USA)
Branche Asteroiden-Bergbau
Website www.planetaryresources.com

Planetary Resources, Inc. ist eine amerikanische Firma, die im November 2010 unter dem Namen Arkyd Astronautics gegründet und 2012 zu ihrer jetzigen Bezeichnung umbenannt wurde. Ihr Ziel ist es, Rohstoffe über den Asteroiden-Bergbau im Weltraum abzubauen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gründung der Firma wurde am 24. April 2012 im Seattle-Luftfahrtmuseum durch eine Investorengruppe um Peter Diamandis, Eric Schmidt, Larry Page, James Cameron, Charles Simonyi und weiteren Personen bekanntgegeben. Ein Unternehmensziel ist das Aufspüren von geeigneten Asteroiden mit Hilfe von Weltraumteleskopen und eine spätere automatisierte Erkundung, Untersuchung und der Abbau der Rohstoffvorkommen, wie z.B. Osmium, Iridium, Platin, Palladium und Wasser, durch Roboter-Sonden.

Machbarkeit[Bearbeiten]

Vertreter konventioneller Bergbauunternehmen äußerten sich zurückhaltend über die Pläne von Planetary Resources, auch wurden Bedenken über die möglichen Auswirkungen auf die globalen Rohstoffmärkte laut.

Die japanische Weltraumsonde Hayabusa brachte 2010 die ersten Bodenproben eines Asteroiden zur Erde, was als technischer Triumph gefeiert wurde. Dabei handelte es sich allerdings lediglich um 1.500 Gesteinspartikel.

Das Wall Street Journal berichtete von Studien der NASA über Möglichkeiten Asteroiden näher zur Erde zu schleppen. Demnach würde es 2,6 Milliarden Dollar kosten, einen Asteroiden mit einem Durchmesser von sieben Metern in die Mond-Umlaufbahn zu befördern. Ein solches Projekt könne zum Jahr 2025 theoretisch jedoch umgesetzt werden.

Im April 2013 kündigte Planetary Resources eine Kooperation mit dem US-Unternehmen Bechtel an.[1]

Ende Mai startete Planetary Resources eine Crowdfunding-Kampagne um das erste ARKYD-Weltraumteleskop zu finanzieren.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bechtel joins crew for asteroid mining ft.com; Bechtel Partners with Planetary Resources for Space Initiative planetaryresources.com, abgerufen am 23. April 2013
  2. ARKYD Is a Crowdfunded Orbital Space Telescope You Can Control time.com, abgerufen am 31. Mai 2013
  3. 30 Days to Reinvent the Space Industry planetaryresources.com