Pollonius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pollonius
Ballonfahrt über Köln-Pollonius-RS-4153.jpg
Basisdaten
Ort: Köln-Poll
Land: Nordrhein-Westfalen
Staat: Deutschland
Höhenlage: 47 m ü. NHN
Verwendung: Fernmeldeturm, Rundfunksender
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Deutsche Funkturm
Turmdaten
Bauzeit: 1990
Bauherr: Deutsche Bundespost
Baustoffe: Beton, Stahlbeton
Betriebszeit: seit 1990
Gesamthöhe: 115 m
Daten der Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: Richtfunk
Positionskarte
Pollonius (Nordrhein-Westfalen)
Pollonius
Pollonius
50.92167.004511Koordinaten: 50° 55′ 17,8″ N, 7° 0′ 16,2″ O

Der Pollonius ist ein 115 Meter hoher Fernmeldeturm in der Bauform FMT 15 der einstigen Deutschen Bundespost (heute Deutsche Funkturm, einer Tochter der Deutsche Telekom) in Köln-Poll (Stadtbezirk Porz).

Der öffentlich nicht zugängliche Turm wurde 1990 errichtet und dient neben dem Richtfunk zur Verbreitung eines Hörfunkprogramms im UKW-Bereich. Der Name Pollonius spielt auf den „großen Bruder“, den Kölner Fernmeldeturm Colonius an. Vom Pollonius wird auf 99,7 MHz nach Nordosten gerichtet Radio Berg mit einer effektiven Strahlungsleistung von 0,5 kW für das Stadtgebiet von Bergisch Gladbach ausgestrahlt.

Aufgrund der scharfen Richtstrahlung und dem Standort am östlichen Stadtrand ist das Signal im Kölner Stadtgebiet selbst nur bedingt zu empfangen. Radio Berg kann ebenfalls über den 16 Kilometer nördlich befindlichen Sender Leverkusen-Opladen auf 96,9 MHz (0,5 kW ERP) sowie den 30 Kilometer östlich gelegenen Sender Lindlar-Brungerst auf 105,2 MHz (4 kW ERP) in Köln empfangen werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pollonius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien