Pragser Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pragser Bach
Rio Braies
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Südtirol, Italien
Flusssystem Etsch
Abfluss über Rienz → Eisack → Etsch → Adriatisches MeerVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung Rienz46.74437512.131253Koordinaten: 46° 44′ 40″ N, 12° 7′ 53″ O
46° 44′ 40″ N, 12° 7′ 53″ O46.74437512.131253
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 7,1 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Pragser Bach (italienisch Rio Braies) ist ein 7,1 Kilometer langer Zufluss der Rienz, in die er zwischen den Gemeinden Niederdorf und Welsberg-Taisten mündet. Der Bach wird auch zur Stromerzeugung genutzt und entwässert 98 km², darunter auch den Pragser Wildsee, im Pragser Tal. Bedeutendster Zufluss ist der Stollabach. Wichtige Ortschaften am Pragser Bach sind St. Veit und Schmieden in der Gemeinde Prags.

Weblinks[Bearbeiten]