Prix Constantin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Prix Constantin ist ein französischer Musikpreis. Seit 2002 werden mit ihm jedes Jahr in Frankreich produzierte Alben von aufstrebenden Künstlern und Bands ausgezeichnet.[1] Kriterien für die Vergabe durch eine Jury sind Talent, Originalität und Potential.[2] Benannt ist der Preis nach dem 1996 verstorbenen Produzenten Philippe Constantin. Organisatoren sind die Verbände SNEP und UPFI. Jedes Jahr wird eine Album-Zusammenstellung aus je einem Titel der 10 nominierten Künstler herausgegeben.[2] Aufzeichnungen und Berichte von der mit einem Konzert einhergehenden Preisverleihung übertragen France Inter, France 2 und France 4. Weitere Partner sind unter anderen die Plattenfirmen Virgin und Fnac, sowie die Verwertungsgesellschaft SACEM.[3]

Preisträger[Bearbeiten]

Folgende Interpreten und Alben wurden ausgezeichnet:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reglement, Artikel 2
  2. a b Offizielle Darstellung
  3. Offizielle Seite – Partenaires