Pyhäjärvi (Tampere)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pyhäjärvi
Pyhäjärvi flo 01.jpg
Geographische Lage Pirkanmaa (Finnland)
Zuflüsse Tammerkoski, Kuokkalankoski
Abfluss NokianvirtaKokemäenjoki
Inseln Viikinsaari
Städte am Ufer Tampere, Nokia, Lempäälä, Vesilahti, Pirkkala
Daten
Koordinaten 61° 29′ N, 23° 40′ O61.48333333333323.66666666666777.2Koordinaten: 61° 29′ N, 23° 40′ O
Pyhäjärvi (Finnland)
Pyhäjärvi
Höhe über Meeresspiegel 77,2 m
Fläche 121,61 km²[1]
Maximale Tiefe 46 mf10
Mittlere Tiefe 5,5 m[1]
Einzugsgebiet 17.073 km²[1]

Der Pyhäjärvi ist ein See in der finnischen Landschaft Pirkanmaa.

Obwohl der Name in der modernen finnischen Sprache „heiliger See“ heißt, war seine ursprüngliche Bedeutung möglicherweise „Grenzsee“.

Der Pyhäjärvi hat die Gestalt des Buchstabens "C" mit den Städten Tampere und Nokia am nördlichen Ende, sowie der Stadt Lempäälä am südlichen Ende.

Der Pyhäjärvi hat eine Fläche von 121,61 km² und liegt auf einer Höhe von 77,2 m. Er wird vom Wasser der Tammerkoski-Stromschnellen gespeist, welche durch das Stadtzentrum von Tampere verlaufen und das Seensystem des Näsijärvi entwässern, sowie von den Kuokkalankoski-Stromschnellen, die den See Vanajavesi entwässern und dem Pyhäjärvi an dessen Südufer zufließen.

Den Abfluss bildet der Nokianvirta, der bei Nokia den See verlässt und dem Kokemäenjoki zufließt, welcher in den Bottnischen Meerbusen mündet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pyhäjärvi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c JÄRVIWIKI - Pyhäjärvi (35.211.1.001)