Qionglai Shan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Qionglai-Gebirge oder Qionglai Shan (邛崍山 / 邛崃山Qiónglái shān) ist ein Teil des Qinghai-Tibet-Plateaus. Es grenzt das Sichuan-Becken (Rote Becken) an seinem Westrand ein und bildet dessen Grenze zur West-Sichuan-Hochebene (Chuanxi gaoyuan). Es ist die Wasserscheide zwischen den Flüssen Min Jiang und Dadu He. Es besteht hauptsächlich aus Granit, Basalt und Kalkstein. Es erstreckt sich in Nordsüd-Richtung und umfasst die Berge Bawang Shan, Jiajin Shan, Erlang Shan und Balang Shan. Der höchste Gipfel ist mit 6250 Metern der Siguniang Shan 四姑娘山 im Grenzgebiet der Kreise Xiaojin und Wenchuan. Riesenpandas und Stumpfnasenaffen leben auf seinem Gebiet.

Weblinks[Bearbeiten]

31.126552102.91885Koordinaten: 31° 8′ N, 102° 55′ O