Ray Corrigan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ray Corrigan (Ray "Crash" Corrigan, eigentlich Raymond Bernard; * 14. Februar 1902 in Milwaukee, Wisconsin; † 10. August 1976 in Brookings Harbor, Oregon) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Corrigan kam zu Beginn der 1930er Jahre als Fitnesstrainer für Schauspielstars nach Hollywood; bald erhielt er die Gelegenheit, als Stuntman und Double (zum Beispiel für Johnny Weissmüller) zu arbeiten, wurde in kleineren Rollen besetzt (unter dem Namen Ray Bernard) und erhielt schließlich einen Vertrag bei den Republic Pictures, die ihm auch den Künstlernamen Ray "Crash" Corrigan verpassten, da dieser besser zu den Action-Serials passte, in denen er erste Erfolge feiern konnte. Anschließend wurde er einer der Three Mesquiteers, einer B-Western-Reihe des Studios; er trat in den ersten 24 Filmen in Erscheinung.

Da Republic seine Gage nicht erhöhen wollte, verlängerte er im Mai 1938 seinen Vertrag nicht, sondern ging zu Monogram, wo er erneut in einer "Gruppen-Serie" eingesetzt wurde, den Range Busters-Filmen; Corrigan trat in 20 Folgen dieser Reihe auf. Er schloss danach keinen festen Vertrag mehr ab. Da er sich 1937 im Simi Valley Land gekauft (Corriganville) und eine Ranch gebaut hatte, konnte er davon leben, dieses für Filmaufnahmen zu vermieten; 1949 öffnete er die Farm für den Publikumsverkehr und arrangierte Shows, in denen mehrere seiner ehemaligen Weggefährten auftraten.

Dennoch blieb er dem Spielfilm verbunden; ein Affenkostüm in seinem Besitz wurde oft als Requisite benutzt, und Corrigan trat in etlichen Filmen selbst in diesem Kostüm auf. Er starb 1976 an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1935: Das Schiff des Satans (Dante's Inferno)
  • 1936: Unga Khan, der Herr von Atlantis (Undersea Kingdom)
  • 1937: Hit the Saddle
  • 1938: Aufstand in Santa Fé (Santa Fé Stampede)
  • 1940: Ein Cowboy lebt gefährlich (Trailing Double Trouble)
  • 1940: Gauner, Gold und Wilder Westen (West of Pinto Basin)
  • 1941: Drei Cowboys und ein Mädel (Underground Rustlers)
  • 1941: Das Geheimnis der toten Stadt (The Trail of the Silver Spurs)
  • 1941: Das Tal der Gehetzten (Fugitive Valley)
  • 1942: Die Diamanten-Ranch (Rock River Renegades)
  • 1942: Reiter gegen Tod und Teufel (Boot Hill Bandits)
  • 1942: Das gibt es nur in Texas (Trouble in Texas)
  • 1957: Einer gegen fünf (The Domino Kid)

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]