Ray Moyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Raymond Moyer (* 21. Februar 1898 in Santa Barbara; † 6. Februar 1986 in Woodland Hills) war ein US-amerikanischer Szenenbildner.

Leben[Bearbeiten]

Moyer begann seine Tätigkeit im Filmgeschäft als sogenannter prop man beim Filmstudio MGM. Zuvor hatte 1919 seinen Militärdienst abgeleistet. Ab Ende der 1920er Jahre war er dann als Szenenbildner aktiv. Im Zuge dessen war er bei mehreren Filmstudios tätig, bevor er schließlich zu Paramount Pictures wechselte und dort bis zum Ende seiner Karriere blieb.

Moyer gewann je einen Oscar für seine Arbeit bei Samson und Delilah (1949), Boulevard der Dämmerung (1950) und Cleopatra (1963) und wurde weitere neun mal nominiert. Insgesamt war er an mehr 115 Produktionen beteiligt, darunter vereinzelt auch Fernsehserien. Sein letzter Film war Geier kennen kein Erbarmen aus dem Jahr 1973.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]