Re:Ignition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Re:Ignition
Allgemeine Informationen
Herkunft San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Genre(s) Hard Rock
Gründung 2003 als Def Ignition
Website http://www.myspace.com/reignition
Aktuelle Besetzung
Mark Hernandez
Steev Esquivel
Tim Howell
Dave Moore
Burl „Snake“ Blakk
Ehemalige Mitglieder
E-Bass
Mike Kaufmann
Schlagzeug
Hugo
Gesang
Travis Neal
E-Bass
Johnny Montanio

Re:Ignition ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band aus San Francisco, Kalifornien, die im Jahr 2003 unter dem Namen Def Ignition gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde im Jahr 2003 von den Gitarristen Jack Cargile und Steev Esquivel, Bassist Mike Kaufmann und Schlagzeuger Hugo gegründet. Ab August trat Esquivel der Band Skinlab bei, sodass das Projekt vorerst unterbrochen wurde. Später verkündete Esquivel mit Travis Neal einen passenden Sänger gefunden zu haben.

Im Jahr 2004 änderte sich die Besetzung der Band erneut stark. Neben Esquivel war Dave Moore Sänger der Band, während Tim Howell die E-Gitarre, Johnny Montanio den Bass und Mark Hernandez das Schlagzeug spielte. Im Januar 2004 nahm die Band ihr erstes Demo auf und änderte im April ihren Namen in Re:Ignition um. Im Folgemonat kam Bassist Burl „Snake“ Blakk, ebenfalls bei Skinlab tätig, zu Besetzung. Daraufhin begab sich die Band in die Trident Studios, um fünf neue Demolieder aufzunehmen. Danach nahm Esquivel den Sängerposten von Exodus auf deren Tour durch Südamerika ein. Im Frühling 2005 unterschrieb die Band einen Managementvertrag bei Archetype Management. Im Juni wurde ein Musikvideo für das Lied Lef Behind unter der Leitung von Shawn Sparks gedreht.[1] Im Jahr 2006 erschien das Debütalbum Empty Heart: Loaded Gun über Corporate Punishment Records.[2]

Stil[Bearbeiten]

Die Band spielt Hard Rock, der an Bands wie SOiL, Sevendust und Staind erinnert. Der Gesang lässt sich als eine Mischung aus Chris Cornell (Soundgarden) und Eddie Vedder (Pearl Jam) beschreiben.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Garry Sharpe-Young: New Wave of American Heavy Metal. Zonda Books, New Plymouth 2005, ISBN 0-9582684-0-1, S. 248/249.
  2. Re:Ignition Empty Heart:Loaded Gun, abgerufen am 14. Dezember 2012.
  3. chris: Re:Ignition - Empty Heart: Loaded Gun, abgerufen am 15. Dezember 2012.