Regent (Diamant)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regent (Diamant)

Der Diamant Regent, 140.5 Karat (28.1 g) stammt aus Golkonda, Indien und wurde 1717 von Philippe II. d'Orléans von dem seinerzeit sehr berühmten Reisenden und Edelsteinhändler Jean-Baptiste Tavernier erworben. Er war zu seiner Zeit einer der größten Diamanten der Welt.

Er befand sich mit dem Sancy im Jahre 1722 bei der Krönung Ludwig XV. (1710–1774) auf dessen Krone. Später trug Marie Antoinette (1755–1793) ihn häufig als Schmuck. 1804 wurde der Stein in das Konsulatoren-Schwert, das Napoleon bei seiner Krönung trug, eingesetzt. Heute ist er im Louvre in Paris ausgestellt.

Er war auch Namensgeber der gleichnamigen Rebsorte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Maurice Payard: Les Tribulations du diamant dit "le Régent" : Le vol des joyaux de la couronne. Le tribunal du 17 août, Paris 1938.