Rennstrecke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Rennstrecke ist eine abgegrenzte Strecke, auf der Geschwindigkeitswettbewerbe ausgetragen werden.

Bei einem Wettbewerb mit Fahrzeugen (Motorsport-Rennstrecken) und im alpinen Wintersport (Skipiste) spricht man von Piste, bei Fahrradrennen von Bahn (Radrennbahn) und bei Rennen mit Reittieren von Rennbahn (Trabrennbahn, Galopprennbahn) oder von Geläuf. Rennstrecken für Wasserfahrzeuge (Ruder-, Segel-, Motorboote, Schiffe) werden mit Bojen und Markierungen abgesteckt. Rennstrecken für Luftfahrzeuge (Segel-, Motorflugzeuge, Luftschiffe) werden häufig zwischen Landmarken oder Markierungen beflogen.

Rennstrecken können offen oder geschlossen sein. Bei offenen Rennstrecken sind Start- und Zielbereich voneinander getrennt, während geschlossene Rennstrecken als Rundstrecke mehrmals befahren werden.

Außerdem wird zwischen permanenten und temporären Rennstrecken unterschieden.