Rothesay (Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rothesay
Koordinaten 55° 50′ N, 5° 3′ W55.836388888889-5.0569444444444Koordinaten: 55° 50′ N, 5° 3′ W
Rothesay (Schottland)
Rothesay
Rothesay
Verwaltung
Post town ISLE OF BUTE
Postleitzahlen­abschnitt PA20
Vorwahl 01700
Landesteil Scotland
Unitary authority Argyll and Bute
Britisches Parlament Argyll and Bute
Schottisches Parlament Argyll and Bute
Rothesay

Rothesay (schottisch-gälisch: Baile Bhòid) ist die Hauptstadt der Isle of Bute im schottischen unitary authority Argyll and Bute. Das Zentrum der Stadt bildet Rothesay Castle, eine Schlossruine, die aus dem 13. Jahrhundert stammt und einen für Schottland einzigartigen kreisförmigen Grundriss besitzt.

Rothesay hat ungefähr 4850 Einwohner.[1]

Im Jahre 1398 wurde erstmals der Titel eines Duke of Rothesay an den zweiten Sohn des schottischen Königs Robert III. Stewart verliehen, was später vereinzelt wieder aufgegriffen wurde. Nach der Regierungsübernahme des schottischen Königs Jakob VI. in England als Jakob I. im Jahre 1603 wurde der Thronfolger der beiden seitdem in Personalunion vereinigten Königreiche mit demselben Titel ausgestattet, seit Charles II. von Geburt an. Heute ist daher der Prince of Wales zugleich auch Duke of Rothesay.

Geschichte[Bearbeiten]

Die zerstörte neolithische Siedlung von Townhead lag unter dem modernen Friedhof und der angrenzenden St. Mary’s Chapel am südlichen Stadtrand von Rothesay.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alison Weir: Britain's Royal Families. The Complete Genealogy, London 2002, ISBN 0-7126-4286-2

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevölkerungsschätzung 2006

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rothesay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien