Rudolf Thurneysen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eduard Rudolf Thurneysen (* 14. März 1857 in Basel; † 9. August 1940 in Bonn) war ein Schweizer Sprachwissenschaftler und einer der bedeutendsten Keltologen.

Leben[Bearbeiten]

Thurneysen studierte Klassische Philologie in Basel, Leipzig, Berlin und Paris. Die Promotion erfolgte 1879 in Leipzig, die Habilitation für Romanische und Keltische Philologie 1882 in Jena. Von 1885 bis 1887 lehrte er als außerordentlicher Professor der vergleichenden Sprachforschung und Romanistik in Jena und folgte dann einem Ruf an die Universität Freiburg im Breisgau, wo er den nach dem Weggang von Karl Brugmann nach Leipzig dessen Lehrstuhl übernahm. Von 1913 bis 1923 lehrte er in Bonn als ordentlicher Professor für Indogermanische Sprachwissenschaft.

Thurneysens Forschungen umfassten neben Studien der romanischen und indogermanischen Sprachen vor allem das Keltische mit Schwerpunkt auf der altirischen Sprachwissenschaft, Philologie und Rechtsgeschichte.

Schriften[Bearbeiten]

  • Über Herkunft und Bildung der lateinischen Verba auf -io der dritten und vierten Conjugation und über ihr gegenseitiges Verhältniß. Leipzig 1879. Internet Archive
  • Keltoromanisches, die keltischen Etymologieen im etymologischen Wörterbuch der romanischen Sprachen von F. Diez. Halle 1884. Internet Archive
  • Der Saturnier und sein Verhältniss zum späteren römischen Volksverse. Halle 1885. Internet Archive
  • Das Verbum être und die französische Conjugation: Ein Bruchstück aus der Entwicklungsgeschichte der französischen Flexion. Halle 1892. Google-Books
  • Sagen aus dem alten Irland. Berlin 1901. Internet Archive
  • Die Etymologie: Eine akademische Rede. Freiburg 1905. Internet Archive
  • Handbuch des Alt-Irischen. Grammatik, Texte und Wörterbuch.
  • Die irische Helden- und Königsage bis zum siebzehnten Jahrhundert. Halle 1921. Internet Archive

Literatur[Bearbeiten]

  • Heiermeier, Anne (Hrsg.): Bibliographie der wissenschaftlichen Veröffentlichungen Rudolf Thurneysens. In: Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Keltische Studien (SdGkSt), Heft 10, Halle (Saale), Niemeyer 1942, S. 43 + Portr.
  • Killy, Walther und Rudolf Vierhaus (Hrsg.) (1999). Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE). Band 10: Thibaut - Zycha. München (u.a.): K.G. Saur. S. 33.
  • Knoch, August: "Rudolf Thurneysen zum Gedächtnis". In: Indogermanisches Jahrbuch XXV (1942). S. 372-385.
  • Rudolf Thurneysen zum Gedenken. Bonn, Ludwig (1940). S. 27.
  • Weisgerber, Leo: "Zum 70. Geburtstag Rudolf Thurneysens". In: Indogermanisches Jahrbuch XI (1927) S. 554-561.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Rudolf Thurneysen – Quellen und Volltexte