Rudolf Warnholtz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolf „Tito“ Warnholtz (* 17. Februar 1906; † 12. Januar 1993) war ein deutscher Hockeyspieler.

Rudolf Warnholtz spielte für den Harvestehuder THC. Er debütierte 1934 in der Deutschen Hockeynationalmannschaft. Bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin kam der Torhüter nur im Spiel gegen Afghanistan zum Einsatz, während in den anderen Spielen Karl Dröse im deutschen Tor stand. Die deutsche Mannschaft verlor erst im Endspiel gegen die damals als unschlagbar geltende indische Hockeymannschaft und gewann die Silbermedaille. Insgesamt wirkte Rudolf Warnholtz von 1934 bis 1936 in zehn Länderspielen mit.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Hockeynationalspieler