Ruhlander Schwarzwasser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruhlander Schwarzwasser
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Ruhlander Schwarzwasser in Jannowitz

Ruhlander Schwarzwasser in Jannowitz

Daten
Gewässerkennzahl DE: 53818
Lage Sachsen, Brandenburg; Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Schwarze Elster → Elbe → Nordsee
Quellgebiet im Bernsdorfer Gemeindewald bei Heide, einem Ortsteil von Wiednitz
51° 23′ 48″ N, 14° 3′ 25″ O51.396814.057146
Quellhöhe 146 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Ruhland in die Schwarze Elster51.463813.815695Koordinaten: 51° 27′ 50″ N, 13° 48′ 56″ O
51° 27′ 50″ N, 13° 48′ 56″ O51.463813.815695
Mündungshöhe 95 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 51 m
Einzugsgebiet 269 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Abfluss am Pegel Lipsa[1]
AEo: 153 km²
Lage: 16,1 km oberhalb der Mündung
NNQ (16. Sept. 2006)
MNQ 1989/2009
MQ 1989/2009
Mq 1989/2009
MHQ 1989/2009
HHQ (14. Juni 1995)
50 l/s
142 l/s
597 l/s
3,9 l/s km²
3,86 m³/s
7,99 m³/s

Das Ruhlander Schwarzwasser ist ein linker Nebenfluss der Schwarzen Elster in Brandenburg und Sachsen.

Verlauf[Bearbeiten]

Er entspringt im Bernsdorfer Gemeindewald bei Heide, einem Ortsteil von Wiednitz. Auf seinem weiteren Verlauf nach Westen fließt der kleine Fluss teils in Brandenburg, teils in Sachsen. In der Ruhlander Heide bildet er die Grenze zwischen den beiden Ländern. Dort mündet links auch der Saleskbach ein, der von den Heidedörfern Cosel, Grüngräbchen und Großgrabe zufließt.

Das Schwarzwasser fließt dann nach Norden durch Jannowitz und Arnsdorf. Es mündet bei der Stadt Ruhland in die Schwarze Elster.

Weiteres[Bearbeiten]

In Arnsdorf zweigt linker Hand der Sieggraben ab, der unterhalb von Ruhland ebenfalls in die Schwarze Elster einmündet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Elbegebiet, Teil I 2009. Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt, 2012, S. 124, abgerufen am 20. Januar 2013 (PDF, deutsch, 5,22 MB).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Hydrologisches Handbuch. Teil 2 – Gebietskennzahlen. Freistaat Sachsen – Landesamt für Umwelt und Geologie, S. 8, abgerufen am 30. Dezember 2012 (PDF, 115 kB).