Sárbogárd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sárbogárd
Wappen von Sárbogárd
Sárbogárd (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Fejér
Kleingebiet bis 31.12.2012: Sárbogárd
Koordinaten: 46° 53′ N, 18° 37′ O46.887518.619166666667131Koordinaten: 46° 53′ 15″ N, 18° 37′ 9″ O
Höhe: 131 m
Fläche: 189,34 km²
Einwohner: 12.549 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 25
Postleitzahl: 7000
KSH kódja: 23694
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 2 Ortsteile
Bürgermeister: Tamás Sükösd (Fidesz)
Postanschrift: Kossuth u. 45
7000 Sárbogárd
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Sárbogárd (deutsch: Bochart) ist eine Stadt mit etwa 12.600 Einwohnern im gleichnamigen Kleingebiet Sárbogárd, dessen Verwaltungssitz sie ist, in Ungarn. Sie liegt im Komitat Fejér auf einer Höhe von etwa 131 Metern über dem Meeresspiegel in der Pannonischen Tiefebene.

Etwa 35 Kilometer in westlicher Richtung erstreckt sich das nordöstliche Ufer des Balaton und etwa 24 Kilometer östlich von Sárbogárd verläuft die steil vom Norden zum Süden hin fließende Donau.

Der Name der Stadt wird heute im Allgemeinen auf eine Zusammensetzung des Namens des Ortsteils Sárszentmiklós und des Namens eines in einem Schriftstück aus dem Jahre 1323 erwähnten Adeligen István Bogárdi, nach dem wohl der nördliche Teil der Stadt benannt ist, zurückgeführt. Der Kanal, der etwa fünf Kilometer östlich von Sárbogárd entfernt in Nordsüdrichtung fast parallel zur Hauptstraße Sárbogárds fließt, trägt den Namen Sárvíz.

Eine berühmte Persönlichkeit der Kleinstadt ist der Maler Mészöly Géza, der 1844 in Sárbogárd geboren wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

Bahnhof in Sárbogárd
Geboren in Sárbogárd: Mészöly Géza