Saint-Marc (Haiti)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Marc
Karte
Saint-Marc (Haiti)
Saint-Marc
Saint-Marc
Basisdaten
Land: Haiti
Département: Artibonite
Höhe: 127 m ü.d.M
Fläche: 11,19 km²
Einwohner: 127.747
Bevölkerungsdichte: 10.969 Einw./km²
Gemeinde
Fläche: 556,56 km²
Einwohner: 242.485
Bevölkerungsdichte: 436 Einw./km²
US Navy in Saint-Marc nach dem Erdbeben 2010

Saint-Marc ist eine Hafenstadt im Département Artibonite im Norden von Haiti. Die Stadt liegt an der Straße 1 bzw. 100 rund 80 Kilometer nordwestlich der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince. Im Jahr 2009 lebten in Saint-Marc 127.747 Einwohner.[1] In der gesamten Gemeinde lebten 2009 mehr als 242.000 Menschen.

Neben dem Hafen – einem der wichtigsten des Landes – und den Kirchen Saint-Marc (katholisch), der Adventisten-Kirche und der Baptisten-Kirche befinden sich in Saint-Marc acht Schulen, das St. Nicolas Hospital, eine Destillerie, ein Gefängnis, ein Friedhof, ein Fußball- und ein Footballplatz sowie die Place Publice.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1695 von den Franzosen in der Nähe einer alten Siedlung der Taíno gegründet. 1905 baute die Compagnie Nationale eine 100 km lange Eisenbahnstrecke zwischen Port-au-Prince und Saint-Marc.

Im Jahr 2004 kam es in Haiti zu schweren Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und den Sicherheitskräften. Im Februar 2004 sollen während der Unruhen 50 Oppositionelle in Saint-Marc getötet worden sein. Der frühere haitianische Premierminister Yvon Neptune wurde deshalb im Juni 2004 unter dem Vorwurf, das Massaker in Saint-Marc angeordnet zu haben, verhaftet.[2]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Institut Haïtien de Statistique et d'Informatique (IHSI) (PDF; 461 kB)
  2. Bundeszentrale für politische Bildung - Haiti abgerufen am 15. Januar 2010

19.108931-72.697548Koordinaten: 19° 7′ N, 72° 42′ W