San Giovanni a Porta Latina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Giovanni a Porta Latina.

San Giovanni a Porta Latina (lat.: Sancti Ioannis ante Portam Latinam) ist eine Kirche und Basilika in Rom. Sie befindet sich nahe der Porta Latina in der Aurelianischen Mauer.

Die Johannes, dem Evangelisten, geweihte Basilika wurde Ende des 4. Jahrhunderts gegründet. Die Kirche wurde im 5. Jahrhundert und wiederum um 720 erneuert. Bei der Restaurierung 1191 wurde ein Campanile hinzugefügt. Die Säulen des Portikus stammen aus antiker Zeit.

Im dreischiffigen Innenraum stammen die Langhaus-Säulen aus antiker Zeit. Die Fresken mit 46 alt- und neutestamentlichen Szenen wurden um 1191 gemalt. Die Apsisfresken entstanden um 1600, der Entwurf stammt von Cavalier d’Arpino.

San Giovanni a Porta Latina ist seit 1517 eine der Titelkirchen eines Kardinals. Am 21. Februar 1946 wurde Joseph Frings Kardinalpriester von San Giovanni a Porta Latina. Vor Frings war bereits der Kölner Erzbischof und Kardinal Felix von Hartmann Kardinalpriester dieser Kirche.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Giovanni a Porta Latina (Rome) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.87722212.501944Koordinaten: 41° 52′ 38″ N, 12° 30′ 7″ O