Sauerstoffzelt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Sauerstoffzelt für einen Säugling (2007)

Ein Sauerstoffzelt ist eine zeltähnliche Vorrichtung, in der Patienten eine an Sauerstoff angereicherte Luft zugeführt wird.[1]

Gestalt[Bearbeiten]

Sauerstoffzelte können in unterschiedlichen Größen hergestellt und angewendet werden. So gibt es Ausführungen, die im Gesicht getragen werden können, bis hin zu Exemplaren in Zimmergröße. Die Seitenwände sind meist transparent, um eine Beobachtung von außen zuzulassen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Um 1900 entdeckte der französische Arzt Charles Michel (1850–1935), dass unter einer sterilen Sauerstoffatmosphäre die Heilung mancher Krankheiten und Verletzungen (z. B. Brandwunden) gefördert wird.[3] Sauerstoffzelte wurden schließlich ab der Zeit des Zweiten Weltkriegs entwickelt. Mit Hilfe des Zeltes konnten Fremdstoffe aus der Luft herausgefiltert und damit außerdem auch Erkrankungen der Atemwege behandelt werden.[4]

Infolge seines erfolgreichen Albums Thriller kamen über Michael Jackson Gerüchte auf, er schlafe in einem Sauerstoffzelt, was ihn zu seinem Song Leave Me Alone inspirierte.[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Sauerstoffzelt – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sauerstoffzelt, das. Duden, 2013, abgerufen am 4. September 2013.
  2. Sauerstoffzelt. medicalexpo.de, 2013, abgerufen am 4. September 2013.
  3. Oxygen tent. discoveriesinmedicine.com, 2013, abgerufen am 4. September 2013 (englisch).
  4. Sauerstoffzelt – Infektionsgefahr eindämmen. fitgesundschoen.de, abgerufen am 4. September 2013.
  5. Michael Jackson, pop's uneasy king, dead at 50. boston.com, 26. Juni 2009, abgerufen am 4. September 2013.