Schlacht bei Bileća

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlacht bei Bileća
Teil von: Türkenkriege
Datum 27. August 1388
Ort bei Bileća
Ausgang Sieg des bosnischen Heeres.
Konfliktparteien
Bosnien Osmanisches Reich
Befehlshaber
Vlatko Vuković, Radič Sanković Lala Şahin Paşa
Truppenstärke
nach Mavro Orbini 7.000 laut der gleichen Quelle 18.000
Verluste
unbekannt unbekannt

Die Schlacht bei Bileća fand am 27. August 1388 nahe der Stadt Bileća in der Herzegowina statt. Bosnische Truppen des Königs Tvrtko I., die von den Heerführern Vlatko Vuković und Radič Sanković befehligt wurden, standen einer osmanischen Armee unter dem Befehl von Lala Şahin Paşa gegenüber. Laut dem Ragusaner Mavro Orbini und seiner Geschichte Das Königreich der Slawen (um 1601) betrug die Truppenstärke des bosnisches Heeres etwa 7.000 Mann, die der Osmanen an die 18.000 Mann. Die Schlacht endete mit einem Sieg des bosnisches Heeres. Die Verluste der beiden Heere sind nicht bekannt. Der Ausgang der Schlacht zu Gunsten der Bosnier beendete für kurze Zeit die osmanischen Einfälle in das Land. Zudem wirkte der Sieg über die Osmanen moralisierend hinsichtlich der nächsten Konfrontationen, wie sie bereits im Jahr darauf in der Schlacht auf dem Amselfeld stattfand.

Siehe auch[Bearbeiten]